Der Carl-Alexander-Park in Baesweiler ist rund um einen „Berg“ angelegt. Komisch nur, dass rundherum keine anderen Berge sind. Wenn ihr oben auf der Halde steht, dann seht ihr: die Gegend rund um Baesweiler ist flach. Aber ihr seht auch, dass in einigen Kilometern Entfernung noch andere solcher „Berge“ zu sehen sind.

Einige von euch wissen sicher, was es mit diesen künstlichen Hügeln auf sich hat und warum sie da sind. Das Kindereporterteam der Nachrichtensendung „Löwengebrüll“ aus dem Aber Hallo Studio am CAP machte sich im Herbst mit Mikrofon und Kamera auf die Suche nach Antworten. Sie befragten Anwohner, recherchierten und befragten den Experten Günter Pesler vom Geschichtsverein Baesweiler zur Geschichte des Carl-Alexander-Parks und wie er zu dem wurde, was er heute ist: ein schönes Ausflugsziel für die Menschen der Umgebung!

Mehr Löwengebrüll Nachrichten findet ihr auf der Seite Löwengebrüll!